Amtsgericht MÜNSTER & RA Stefan Meyer

Source: Amtsgericht MÜNSTER & RA Stefan Meyer

Advertisements

About ludwigeugenvogt

http://ludwig-eugen-vogt.com
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

3 Responses to Amtsgericht MÜNSTER & RA Stefan Meyer

  1. ….this is what you are going to find amongst the “Westphalia – based Elite”….nudging up with catholic invader’s and rapist’s tradition and mentality these subtle folks use “Rotary” as some sort of shield for causing damage to third parties on purpose, in fact the comparison to the intruders who wiped out 110 Million Natives in the Americas pretty closely desrcibes the observed “Rotary district 1900 Westphalian behaviour”….have a close look…https://www.youtube.com/watch?v=3hzF4Ftjy0A

  2. Rotary hat überall seine Fäden, wenn es “Kohle” abzugreifen gibt….

    Kill der Bäckerei Bosse Mettingen | VK
    http://ludwig-eugen-vogt.com
    Album der strahlenden Helden der konzertierten Firmenvernichtung – Kurzdokumentation der Massakrierung eines überlebensfähigen 300 Mann Backbetriebs durch die Altruisten des Rotary-Network des “Münsterlandes”.
    Anträge wurden gefälscht durch das Amtsgericht Münster , Betriebswirtschaftliche Zahlen werden “frisiert”, die Rotary-Wohltäter lassen gleich mal hunderttausende Barmittel verschwinden, die nicht verfahrensbeteiligte Provinz-Sparkasse Ibbenbüren schwingt sich als Claqueur & Moderationsplattform auf und erteilt den illegalen Todesstoss, die Drahtzieher des Amtsgerichts Münster verbiegen nicht nur die Paragraphen, sie geben “carte blanche” an die Plünderer und ergötzen sich wie im Krieg nach Herzenslust an der Vernichtung anderer Leute Existenz, rasch wurde dann klar weshalb…..willkommen im Panoptikum der Obsession!
    Erstaunlicherweise wurden durch deren Flanqeure seit Eintritt der Vernichtung am 01.10.12 bis heute knapp 3.000 internet-Beiträge gelöscht, oder Zugang auf “google.de” gesperrt oder gar annuliert – ergo, es gibt jede Menge zu verstecken bei den “Kollegen & Heiligen aus dem Münsterlande”:

    In der Abfolge ein par Auszüge als linkshttps://vk.com/public150997235

  3. RECHTSANWALT STEFAN MEYER LÜBBECKE & ANDREAS KÄTSCH
    als Doppelpack….

    Der Präsident des Landgerichts Münster 3431 E – 14.13
    Unternehmens “hi-jacking”/ Geschäftsführung ohne Auftrag

    Sehr geehrter Herr Präsident,

    Die mutwillige Vernichtung unseres Unternehmens durch das AG Münster erstreckt sich wie eine Blutspur über 73 IN 57/58/68 & 69/12, die sich alle auf dasselbe Unternehmen beziehen.
    Sie teilen mir mit, Sie hätten die Verfahrensakten studiert, Ihre Akten scheinen nicht vollständig zu sein.
    Daher vorab in der Anlage zwei Schreiben an die Staatskanzlei Düsseldorf.
    Sie wollen mir glauben machen die Schicksalsgemeinschaft RA STEFAN MEYER / AG MÜNSTER habe gesetzestreu agiert!
    Warum wurden dann Unterlagen & Verträge in 73 IN 68/12 unterschlagen?
    Warum kam dann Bargeld im Verfahren 73 IN 58/12 weg?
    Warum wurde dann das Verfahren 73 IN 68/12 illegal durch “Kaperung” erzwungen?
    Der Ins.-Antrag 73 IN 69/12 wurde durch RA MEYER zusammen mit dem AG Münster am 01.10.12 telefonisch “geordert”, um sicher zu gehen, MEYER hat sogar damit vor Zeugen geprahlt!
    Worin sollte denn das AG Münster sicher gehen? Sie schreiben mir der Antrag 73 IN 69/12 hätte auch zur Eröffnung am 01.10.12 führen können: wie denn ohne die formalen Voraussetzungen der Ins.O. zu erfüllen?
    Hätte, wäre, wenn…entweder wir halten uns an Gesetze oder wir landen im “rechtsfreien” Raum.
    Zu 73 IN 69/12 am 01.10.12 wäre die Schuldnerin anzuhören gewesen, hierzu gibt es Formalien und Fristen, was das AG Münster ja fehlerhaft unterliess, als dieser Antrag am 01.10.12 per Fax einging war ich noch Geschäftsführer.
    Die Zirkusnummer, mit dem durch RA MEYER für 30 Minuten illegal bestellten GF ist bezeichnend für den Stil Ihres Hauses. Dieser Marionetten GF ANDREAS KÄTSCH hat keine kaufmännische Ausbildung, eine abgebrochene Lehre als Bäcker und wurde lediglich durch RA MEYER und Richterin Richard instrumentalisiert, im Nachinein stellte sich heraus, dass KÄTSCH’s gesamte Familie von einer genetisch gelagerten Nervenkrankheit touchiert ist. Wie ernsthaft ist dies? Lag überhaupt Geschäftsfähigkeit im Sinne des BGB vor?
    Darüberhinaus wurde 73 IN 69/12 durch den vorläufigen Verwalter RA MEYER selbst kurzfristig als Alibi “bestellt”, stets unter Einbindung des AG Münster, Richterin

    ….Dr.Ria Brüninghoff & Andreas Kätsch ………73 IN 68/12 Firmen “hi-jacking” à la Münster…..in der Absicht der Bestandssicherung via Plan-Insolvenz wurde RA STEFAN MEYER vom AMTSGERICHT MÜNSTER empfohlen – das Amtsgericht MÜNSTER wollte eine Vollmacht für RA STEFAN MEYER

    mit dieser Vollmacht hat er einen “neuen Insolvenzantrag” selbst gestellt und ANDREAS KÄTSCH zum “End-Kill-Geschäftsführer” bestellt – kurz drauf war Ende & “shut-down”

    nach mehreren Jahren bekam ich einen Teil der “Akten” erstmalig zu sehen und stellte fest, dass aus

    1. wie durch RA MEYER und Dr.Brüninghoff 4,8 Mio Verbindlichkeiten künstlich erzeugt wurden,

    Bäckerei BOSSE Vogt | VK
    https://vk.com/public117022918

    JurGrad Münster | VK
    vk.com/public114614503
    14.02.2016 – JurGrad Münster. About the organization: Die westfälische Wilhelms Universität – Nukleus der versteckten Organisation zur Firmenschlachtung…

    2. dass die Sparkasse Steinfurt ohne Gläubiger BEI UNSERER GESELLSCHAFT zu sein die “Gläubigerversammlung” illegal ausrichtete und die Zerschlagung “organisierte”, sodass eine Massenentlassung entstand….

    Kreissparkasse Steinfurt | VK
    vk.com/club112152224
    LikeShow likesCommentShareShow shared copies40
    .
    Andreas Kätsch Bäckerei
    24 Feb at 12:39 am
    Actions
    “best practice” der Konkursbeschleuniger gekoppelt an den
    ….Einsatz des Andreas Kätsch, Schmelzstrasse 30, 02953 Bad Muskau ….als Erfüllungsgehilfe…

    Meine Anzeigen 600 JS 19/13 & 600 JS 78/13 STA MS bekommen neues Profil.
    Ausgang ist eine Insolvenzbeantragung durch “Dritte Unbeteiligte” 73 IN 68/12 – RA STEFAN MEYER hatte hierbei eine “Stimmrechtabtretung” erschlichen, allerdings endete diese Eigenschaft am 01.10.12 zeitgleich mit Rücknahme meines INSOLVENZANTRAGS 73 IN 58/12.

    Danach stellte RA STEFAN MEYER als – zivilrechtlich unabhängig handelnde Privatperson – am 01.1.12 UNTER Missbrauch dieser Stimmabtretung einen Insolvenzantrag VIA BESTELLUNG DES ANDREAS KÄTSCH ZUM GF gegen den Willen der Geschäftsherrn ( Grüter und Vogt ).

    MEYER & KÄTSCH haben betrügerisch das Vermögen der Gesellschaft Meisterbäckerei “veruntreut” – der massgebliche Tatverdächtige ANDREAS KÄTSCH ist nunmehr durch fortgesetzte Handlung mit demselben Kaperungsmuster bei der ehemaligen Niederschlesischen Backwaren GbR, Uhsmanndorfer Strasse 02929 Rothenburg aufgetaucht.
    Hier ist das MEYER/KÄTSCH Gespann nicht weniger subtil vorgegangen.

    Zum Hergang bei Niederschlesiche Backwaren:
    August 2014 stellte sich ANDREAS KÄTSCH mit einer schriftlichen Empfehlung des RA STEFAN MEYER als “Bäckerei-Geschäftsführer” bei der Niederschlesischen Backwaren GbR in 02828 Rothenburg vor.
    Zeugnis: Hans-Jürgen ZANGE, Bautzen
    Der Nimbus einer “Rechtsanwalts-Empfehlung” liess den Eigentümer Hans-Jürgen Zange vor Ehrfurcht erstarren und ANDREAS KÄTSCH erhielt Vollmachten die Niederschlesiche Backwaren zu “führen”:

    – Kätsch ist September 2014 von
    Herrn Zange 03591- 607131
    Johannes-R.-Becher-Straße 58, 02625 Bautzen
    03591 607131
    Btzange-bautzen(ad)gmx.net
    zur Fortführung der Niederschlesischen Backwaren GbR mit Sitz in Rothenburg berufen worden, Kätsch hat seine gesamten jovialen Schauspieltalente wie gewohnt instrumentalisiert und Zange erteilte ihm Handlungs-Vollmachten
    – Ein fataler Fehler, wie in anderen Fällen zuvor ( Bäckerei Kohlmann in Mannheim, Bäckerei Bosse in Mettingen – beide Male Unternehmen mit Umsätzen in Millionenhöhe ) gelang es Kätsch auch bei der Niederschlesischen Backwaren GbR mit derselben Masche sich an die Bareinnahmen ranzuschleichen( im Fall der Bäckerei Bosse fehlen 800.000,- EURO aus der Kätschs Bargeldhantierungen):

    – so hat Kätsch über Monate die Einnahmen kassiert , die Assets des Herrn Zange verhökert und sechs Monate lang die Löhne der Mitarbeiter einbehalten, nun sagt KÄTSCH dies ginge ihn nichts an, Kätsch begeht Unterschlagungen im Namen anderer Leute und stellt sich als Unbeteiligter hin,

    ANDREAS KÄTSCH führte das Geschäft, Zange zog sich zurück.
    Kommentare aus der « Lausitzer Rundschau »
    vom 23.03.15

    – dieser Kommentar war vor ein paar Tagen bei Lausitzer Rundschau von einem ehemaligen Mitarbeiter eingestellt und wurde dann auf Anfrage von KÄTSCH gelöscht……………………….
    Familienunternehmen

    von Joerg.Barkow
    Vielleicht sollte die Presse auch mal die Geschäftsgebaren des Hernn Kätsch beleuchten. Seid er in der Niederschlesischen Backwaren GmbH aufgetaucht ist ging es nach grosser aber nicht anhaltender Euphorie stets Berg ab. U.a. wurden Löhne nicht gezahlt obwohl Herr Kätsch offiziell das Ruder übernommen hatte. Fragen sie ehemalige Mitarbeiter mal. Ich hoffe das dieser Kommentar nicht auch verschwindet wie einige andere vorher schon. Ich stehe ihnen für weitere Auskünfte gern zur Verfügung.

    Von August 2014 bis Februar 2015 sammelte Kätsch die Tageseinnahmen nach dem zuvor unter RA STEFAN MEYER eingeübten Muster, frisierte die Umsätze nach unten und bezahlte keine Rechnungen mehr.
    Zeugnis: Hans-Jürgen ZANGE, Bautzen

    Als es zum Eklat kam schnappte sich Kätsch dieses aus dem Vermögen des Zange stammende Kapital und die Filialen, nahm die geklauten Mittel und nannte sich in denselben Räumen “Kätschs Backhaus”.
    Drei Monate nach der “Übergabe” an KÄTSCH musste er die Geschäftsräume der Niederschlesischen Backwaren ebenso verlassen, da die Immobilie Herrn Zange gehört, allerdings zu diesem Zeitpunkt waren bereits 6 Monate Gehälter und Handelsrechnungen durch ANDREAS KÄTSCH unbezahlt, die er nun Herrn Zange und seinem GbR Gesellschafter Ludolphy geschickt “unterjubelte” ( IDENTISCH ZU 73 IN 68/12 AG MS ).
    Die Insolvenz der durch ANDREAS KÄTSCH unter MEYER-Empfehlung im gewohnten Muster eingespielten Methode wird zu Lasten des Herrn Zange durch folgende Kanzlei geführt

    Ansprechpartner in der Kanzlei ist eine Frau Meschke
    AKTENZEICHEN 534 IN 523/15
    RA Christian Krösch
    Königsbrücker Straße 76
    01099 Dresden
    Telefon: +49 (0) 351 / 563 4067-0
    Telefax: +49 (0) 351 / 563 4067-19
    dresden@slk-rechtsanwaelte.de

    Analogie Zum Thema Kaperung “Meisterbäckerei”/BOSSE Mettingen:
    weshalb mir das Gericht RECHTSPFLEGER LATSCH den Einblick verwehrt in die Akte verwehrt ist evident –
    mit Einsicht in die Akte wird sich dokumentieren lassen, dass MEYER und KÄTSCH die Tagesumsätze von 23.000,- pro Tag auf 11.000,- pro Tag und weniger frisierten, um das Bargeld als Beute zu teilen).
    Auch das ist nur eine Frage der Zeit, bis diese Straftat, welche mit Hilfe des RECHTSPFLEGERS LATSCH AG MS inszeniert wurde aufgedeckt wird.

    Bereits die Summe aus MEYERS Unterschlagung aus 6 Wochen ist höher als die Verbindlichkeiten der Meisterbäckerei waren, ich hatte eine “Sanierungsinsolvenz mit Plan” beantragt.
    Interessanterweise prahlte ANDREAS KÄTSCH bei Zange mit seinen Vernetzungen mit RA STEFAN MEYER und Consorten mit denen er bereits erfolgreich die “Mettinger Bäckerei auseinandergenommen hatte”.
    Bosse hatte 8 Millionen EURO Jahresumsatz bis zur MEYER/KÄTSCH Plünderung Oktober 2012.

    Natürlich ist die Niederschlesische Backwaren nicht mit dem Kaliber der Mettinger Bäckerei zu vergleichen, allerdings das durch Meyer zweifelsohne ferngesteuerte Tatmuster lässt nunmehr völlig neu die Trickkiste 73 IN 68/12 “Firmen Hi-jacking Münster Modell” beleuchten.

    Meine Abhandlungen auf google und amazon hat RA STEFAN MEYER zwar “löschen” lassen, allerdings wurde es zuvor knapp 10.000 Mal bei kindle geladen, das heisst die Öffentlichkeit hat Interesse an der Aufdeckung der “Firmen hi-jacking Münster Modell” Blutspur.

    Abgesehen vom Amtsgericht Münster gibt es keinen Gerichtsbezirk in der BRD, der Anwälte aus dieser Szene bewusst lanciert.

    Dieser Hinweis und ein Bargeldschwund von 10.000,- EURO pro Tag war am 01.10.12 der Grund, weshalb ich RA STEFAN MEYER und sein gesamtes Umfeld los werden wollte und den Insolvenzantrag zurück gezogen habe.
    Dieser MEYER/KÄTSCH Mittelschwund aus der “Vorläufigen Verwaltung” ist bereits höher als die Verbindlichkeiten der Meisterbäckerei GmbH in Mettingen jemals waren.
    Kätsch hatte in Mettingen von 01.10.11 bis 30.09.12 als Prokurist sämtliche Vollmachten.

    Er hatte sich bei mir mit einem Zeugnis des Frankfurter Marketing Instituts vorgestellt, nach dem 01.10.12 war ich bei seinem ehemaligen Arbeitgeber Bäckerei Kohlmann in Mannheim und erfuhr, dass Kätsch offenbar dieses Zeugnis gefälscht haben musste.
    Zeugnis: Raimund Kohlmann, Mannheim
    ANDREAS KÄTSCH hatte bei uns wie bei Zange eine Funktion missbraucht, KÄTSCH war bei Meisterbäckerei als Prokurist eingetragen.
    Ein fataler Fehler von meiner Seite.

    Durch die Kaperung 73 IN 68/12 à la Münster blicken wir auf einen Schaden von 16 Millionen EURO um den Betrieb in Mettingen neu zu errichten.
    Das Verfahren 73 IN 68/12 wurde noch immer nicht vom Amtsgericht Münster aufgehoben, obwohl es keine Zweifel über dessen Illegalität mehr gibt.
    ANDREAS KÄTSCH ist darauf spezialisiert unter dem Namen Dritter Leistungen und Produkte zu ordern und dann die Nichtbegleichung dritten Personen anlasten zu lassen.
    Bei der Niederschlesischen Backwaren ging er gar soweit, dass er auf den Namen von Zange bestellte und sogar “Ratenpläne” unter dessen Namen abschloss und platzen liess.

    Zeugnis:
    Arndt Unger
    Rätze -Mühle GmbH & Co. KG
    Zur Mühle 4
    02633 Göda OT Spittwitz
    Telefon: 03 59 30 / 508 15
    Fax: 03 59 30 / 508 70
    Mail: info(at)raetze-muehle.de
    Web: http://www.raetze-muehle.de

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s